Werren 2020 – Messdiener sagen DANKE

Gerade in Zeiten von Ausgangssperren und Kontaktverbot ist es wichtig, das kirchliche Leben weiter zu erhalten. Da durfte das alljährliche “Werren” während der Ostertage natürlich nicht fehlen. Nach einer kurzen Planungsphase wurden Kleingruppen mit jeweils zwei Messdienern gebildet, die während der Tage die Glocken ersetzen sollten. Natürlich konnte das “große” Werren am Samstag nicht stattfinden, bei dem normalerweise alle Messdiener als Gruppe durch das Dorf ziehen und Spenden sammeln.

So mussten auch hier andere Wege gefunden werden, um diesen Schritt zu umgehen. Kleine Zettel mit einem Spendenhinweis wurden in die Briefkästen eingeworfen, um die Jugendgruppe bei der Finanzierung ihrer Aktionen und Gruppenstunden zu unterstützen.

Die Messdiener Leimersheim bedanken sich ganz herzlich bei der Leimersheimer Bevölkerung für die großartigen Spenden und Zuschüsse! Die Spenden fließen in allerlei Projekte der Jugendgruppe, sei es eine Anschaffung für den Gruppenraum, ein Ausflug, oder die Finanzierung der Einkäufe für die “Messdiener-Kochgruppe”.

Die Jugendgruppe bedankt sich nochmals herzlich für Ihre Unterstützung! Dank der Spenden können die Messdiener ihre Arbeit auch 2020 fortführen, wie Sie es gewohnt sind.

Messdiener danken für Spenden zum Werren 2018

Nach ausgelassenem Feiern an Fasching beginnt an Aschermittwoch die Fastenzeit. Mit dem Aschenkreuz starten wir in eine vierzigtägige Vorbereitung auf die Kartage und Ostern: Gefastet wird auf vielfältige Weise: Autofahren, schlechte Angewohnheiten, Alkohol, Süßigkeiten oder ganz klassisch Fleisch. Die Sonntage sind dabei jeweils ausgenommen, so kommt man auf die vierzig Tage. Um die Kinder und Jugendlichen während dieser Zeit zu begleiten, bieten die Messdiener St. Gertrud die Frühschichten in der Fastenzeit an: Jeden Freitagmorgen in der Fastenzeit gibt es einen Impuls mit gemeinsamen Frühstück.

Messdiener danken für Spenden zum Werren 2018 weiterlesen

Messdiener sagen DANKE für Ihre großartige Unterstützung

Gruppenfoto beim großen Werren an Karsamstag (Foto: Gertrud Schneiderheinze)

„Mir hän gewerrt fer’s heilich Grab, drum wämmer ach e Oschdergab!“, schallte es am Karsamstag, den 15. April 2017 durch die Leimersheimer Straßen. Auch in diesem Jahr ersetzten die Messdiener St. Gertrud Leimersheim nach alter Tradition mit ihren „Werren“ wieder die Kirchenglocken, die ab Gründonnerstag verstummen. Die Messdiener unserer Gemeinde rückten von Gründonnerstag bis Karsamstag insgesamt neun Mal aus und riefen zu den Gebetszeiten und Gottesdiensten in den Kartagen. Am Karsamstag fand das große Werren statt, bei dem die Messdiener Spenden für ihre Arbeit an den Kartagen und über das gesamte Jahr sammeln.

Messdiener sagen DANKE für Ihre großartige Unterstützung weiterlesen

Messdiener sagen DANKE für Ihre großartige Unterstützung

Gruppenfoto nach dem großen Werren an Karsamstag (Foto: Beate Wingerter)

„Mir hän gewerrt fer’s heilich Grab, drum wämmer ach e Oschdergab!“, schallte es am Karsamstag, den 26. März 2016 durch die Leimersheimer Straßen. Auch in diesem Jahr ersetzten die Messdiener St. Gertrud Leimersheim nach alter Tradition mit ihren „Werren“ wieder die Kirchenglocken, die ab Gründonnerstag verstummen. Die Messdiener unserer Gemeinde rückten von Gründonnerstag bis Karsamstag insgesamt neun Mal aus und riefen zu den Gebetszeiten und Gottesdiensten in den Kartagen.

Messdiener sagen DANKE für Ihre großartige Unterstützung weiterlesen