Care-Paket und Among Us: Messdiener halten auch während des Lockdown Light zusammen

Die Jugendarbeit der Messdiener St. Gertrud kann aufgrund der derzeit geltenden Einschränkungen nicht im gewohnten Rahmen durchgeführt werden. Digital geht die Gruppenarbeit aber weiter. An St. Martin durften sich alle Messdiener über ein kleines Care-Paket freuen.

Care-Paket und Among Us: Messdiener halten auch während des Lockdown Light zusammen weiterlesen

Schnitzeljagd der Messdiener und BuFis Leimersheim

Mitte Oktober organisierten die Leimersheimer Messdiener eine Schnitzeljagd durch ganz Leimersheim, an welcher auch die BuFis teilnahmen. So trafen sich die insgesamt rund 40 Teilnehmer beider Gruppen am Samstag, dem 17.10.2020 im Pfarrsaal, um dort mit einem Impuls zu beginnen. 

Schnitzeljagd der Messdiener und BuFis Leimersheim weiterlesen

Ausflug ins Maislabyrinth der Messdiener Leimersheim

Wie auch letztes Jahr hat es sich die Messdienertruppe nicht nehmen lassen einmal als gemeinsames Event ins Maislabyrinth Leimersheim zu fahren. Darum fand am 26. September die jährliche Gruppenstunde statt, selbstverständlich unter strengster Einhaltung der Corona-Maßnahmen.

Nach einer kurzen Fahrradtour von der Kirche zum Labyrinth wurden die Teilnehmer in drei großen Gruppen aufgeteilt, um sich direkt auf die Jagd nach den versteckten Stempeln im Maisfeld zu begeben. Die erste Gruppe nannte sich die Sportlergruppe, mit dem Plan durch das ganze Labyrinth zu Joggen. Als zweites ging die Sechsergruppe an den Start, welche sich so nannte, da sie von geheimen Quellen schon den Standort des Sechsten Stempels kannte. Die dritte Gruppe war die Gruppe “Dreckiger als Max”, welche sich zum Ziel machte am Ende dreckiger als der Oberministrant Max Götz heraus zu kommen, was gerade auch aufgrund des Wetters gut möglich wurde.

Nachdem nun die Kompetenzen perfekt verteilt waren konnte es auch schon los gehen. Wie erwartet rannte die Sportlergruppe voraus. Die Sechsergruppe hingegen begab sich entschlossen auf den Weg zum 6. Stempel. Blöderweise jubelten sie zu laut, was die Maxgruppe natürlich nutzte, und ihrer Fährte folgte. Nun irrten alle Gruppen mehr oder weniger erfolgreich durchs Feld. Nach ungefähr einer halben Stunde trafen sich alle Gruppen an einem vereinbarten Treffpunkt im Feld. Während die Sportlergruppe sowie die Sechsergruppe nur noch Stempel 1 brauchten, sah es bei der Maxgruppe mit zwei gefundenen Stempeln eher etwas mager aus.

Jedoch sollte sich noch niemand zu früh freuen, denn eine ganze Stunde später waren noch immer alle Gruppen auf der Jagd. Mittlerweile hatte sich die Sportlergruppe mit der Sechsergruppe zu einer Symbiose verbunden, um gemeinsam herumzuirren. Nach kurzem Informationsaustausch mit der Maxgruppe und nach einem Standgebet, machten sie sich ein letztes Mal auf, den verzweifelt gesuchten Stempel 1 zu finden.
Wenig später marschierte auch schon entgegen aller Erwartungen die Maxgruppe als erstes aus dem Feld, gefolgt von den beiden anderen Gruppen eine viertel Stunde später.
Nun konnte jeder der noch Kraft hatte eine Runde mit den Kettcars drehen und Fritz Schardt, Leiter des Labyrinths, spendierte der Gruppe Pommes.
Zusammenfassend war es ein witziger und dennoch erfolgreicher Ausflug, welcher von der gemeinsamen Schnitzeljagd im Oktober aber getoppt werden sollte (mehr dazu nächste Woche).

Die Messdiener danken Fritz Schardt und seiner Crew vom Maislabyrinth für die unproblematische Unterstützung und freuen sich auf die kommenden Aktionen in den nächsten Jahren.

(Foto: Fabian Liebel)

Messdienerratswochenende 2020

Jedes Jahr trifft sich der Messdienerrat, die Leiterrunde der Messdiener St. Gertrud Leimersheim, zur Reflexion vergangener Aktionen, der Besprechung des aktuellen Standes sowie anstehender Termine und Veranstaltungen zu einem Wochenende. Dieses Jahr wurde Maria Rosenberg, ein bekannter Wallfahrtsort in Waldfischbach-Burgalben, als Veranstaltungsort für die intensive Planungsphase ausgewählt. So war der Messdienerrat über das Wochenende vom 28. bis zum 30. August 2020 im Gästehaus des Wallfahrtsortes untergebracht.

Messdienerratswochenende 2020 weiterlesen

Freilichtkino der Messdiener Leimersheim

Regelmäßige Gruppenstunden und Events sind ein wesentlicher Bestandteil der kirchlichen Jugendarbeit. Selbstverständlich war die Umsetzung dieser Aktionen in den letzten Monaten nur bedingt bis gar nicht möglich, was nun, wenn auch unter Beachtung vieler Regeln, langsam wieder umsetzbar wird. So haben auch die Messdiener Leimersheim nach langer Zeit wieder ein erstes Event auf die Beine gestellt. Am 14. August waren die Teilnehmer der Jugendgruppe beim “Messdiener-Freilichtkino” dazu eingeladen, bei Popcorn, Chips und erfrischenden Getränken sich einen Film unter freiem Himmel anzusehen.

Freilichtkino der Messdiener Leimersheim weiterlesen

Erstes Treffen mit der neuen Pastoralassistentin Annika Bär

Am Sonntag, den 9. August, hielt der Messdienerrat der Messdiener St. Gertrud Leimersheim zum ersten mal seit Monaten wieder seine eigentlich regelmäßige Messdienerratssitzung im Leimersheimer Pfarrsaal ab. Was die letzten Monate nur online am Computer geschah, konnte wieder, natürlich unter Beachtung der Corona-Regeln, im Plenum und ohne technische Fehler besprochen werden. Direkt mit dabei: Annika Bär, die neue Pastoralassistentin unserer Pfarrei Heiliger Theodard Rülzheim.

Erstes Treffen mit der neuen Pastoralassistentin Annika Bär weiterlesen

Click To Pray: Verbinde dein Gebet mit der Welt

Heute schon gebetet? „Click To Pray“ ist mehr als nur ein guter Begleiter für das tägliche Gebet. Die offizielle App des​ Weltweiten Gebetsnetzwerkes des Papstes erinnert automatisch an kurze Gebetseinheiten, bietet eine großartige Vielfalt an Gebeten und Impulsen und kann sogar die eigenen Gebete der Welt zugänglich machen. Aufgrund der einfachen und ansprechenden Gestaltung der App kann es sogar große Freude bereiten, sich intensiv mit ihr auseinanderzusetzen.

Click To Pray: Verbinde dein Gebet mit der Welt weiterlesen

Werren 2020 – Messdiener sagen DANKE

Gerade in Zeiten von Ausgangssperren und Kontaktverbot ist es wichtig, das kirchliche Leben weiter zu erhalten. Da durfte das alljährliche “Werren” während der Ostertage natürlich nicht fehlen. Nach einer kurzen Planungsphase wurden Kleingruppen mit jeweils zwei Messdienern gebildet, die während der Tage die Glocken ersetzen sollten. Natürlich konnte das “große” Werren am Samstag nicht stattfinden, bei dem normalerweise alle Messdiener als Gruppe durch das Dorf ziehen und Spenden sammeln.

So mussten auch hier andere Wege gefunden werden, um diesen Schritt zu umgehen. Kleine Zettel mit einem Spendenhinweis wurden in die Briefkästen eingeworfen, um die Jugendgruppe bei der Finanzierung ihrer Aktionen und Gruppenstunden zu unterstützen.

Die Messdiener Leimersheim bedanken sich ganz herzlich bei der Leimersheimer Bevölkerung für die großartigen Spenden und Zuschüsse! Die Spenden fließen in allerlei Projekte der Jugendgruppe, sei es eine Anschaffung für den Gruppenraum, ein Ausflug, oder die Finanzierung der Einkäufe für die “Messdiener-Kochgruppe”.

Die Jugendgruppe bedankt sich nochmals herzlich für Ihre Unterstützung! Dank der Spenden können die Messdiener ihre Arbeit auch 2020 fortführen, wie Sie es gewohnt sind.