Oberministrant Jonathan Meyer beendet sein Amt nach 6 Jahren

Die Osternacht ist der zentrale Gottesdienst im gesamten Kirchenjahr. Hier wird mit Jesu Auferstehung der Kern des christlichen Glaubens gefeiert. Nicht grundlos sind daher auch die Abläufe der Messdiener St. Gertrud ganz auf dieses Ereignis ausgerichtet: Zur Ausübung ihres Dienstes verpflichten sich die Messdiener immer über das komplette Jahr von Ostern bis Ostern – so auch die Leitung. Nach sechs Jahren in der Funktion als Oberministrant gab Jonathan Meyer (Bildmitte) sein Amt nach der diesjährigen Osternacht ab. Seine erfahrenen Kollegen Oberministranten Marco Fischer (links) und Maximilian Götz (rechts) führen die Leimersheimer Messdiener künftig als Zweierteam.


Gruppenfoto von den Gründungsmitgliedern des Messdiener-Freundeskreises (Foto: Cédric Jankowski

Meyers Amtszeit begann mit der Osternacht am Samstag, den 4. April 2015. Wichtige Ereignisse waren die Gründung des Messdiener-Freundeskreises 2015, mit ihm als stellvertretendem Vorsitzenden. Die im selben und darauffolgenden Jahr erfolgte Beantragung, Planung und der Ausbau des neuen Jugendraums. Weiter die Leitung der 72-Stunden-Aktion 2019, bei der die Messdiener den Spielplatz am Schnoogeloch errichteten. Jonathan Meyer beteiligt sich seit Jahren beständig aktiv an unseren Faschingsbeiträgen und ist unser Star-Nikolaus, mit Echtbart.
Mit der Osternacht am Samstag, den 03. April 2021 beendete Meyer seine Amtszeit. Den Messdienern St. Gertrud bleibt er auch weiter als Messdienerrat erhalten.